Pflegewohnen in Ihrer Nähe
  • Preise & Leistungen vergleichen
  • kostenlos und unverbindlich
  • Über 33.998 echte Kundenbewertungen
  • Expertenhotline 0800.22 30 800 (kostenfrei)

Pflegestufe 1

Erhebliche Pflegebedürftigkeit

Am 1. Januar tratt in Deutschland eine neue Pflegereform in Kraft. Für Millionen Menschen und ihre Angehörige bringt die neue Reform einen grundlegenden Systemwechsel, denn künftig werden Pflegebedürftige nicht mehr in Pflegestufen, sondern in fünf Pflegegrade eingeordnet. Erfahren Sie hier mehr über die Pflegegrade
Image

Erhebliche Pflegebedürftigkeit liegt vor, wenn eine Hilfestellung im Durchschnitt mindestens 90 Minuten täglich erforderlich ist und davon mindestens 46 Minuten auf die Grundpflege entfallen, das bedeutet, auf die im Sozialgesetzbuch XI festgelegten Pflegekomponenten „Körperpflege, Ernährung und Mobilität“. Allgemeine Beaufsichtigung oder Hilfestellung bei der Freizeitgestaltung oder der hauswirtschaftlichen Versorgung zählen nicht zur Grundpflege. Zusätzlich muss mehrmals wöchentlich Hilfe bei der hauswirtschaftlichen Versorgung benötigt werden.

Sie wünschen sich eine ausführliche Beratung zu diesem Thema? Dann nutzen Sie gleich unseren kostenlosen Service unserer Experten von Seniorplace. Geben Sie im ersten Schritt Ihre Postleitzahl an und wir ermitteln sofort die passenden Pflegeangebote für Ihre Angehörigen. Lassen Sie sich im zweiten Schritt von unserem fachmännischen Team über Preise, Leistungen und Pflegestufen informieren. Indem Sie die kostenlose Durchwahl nutzen, werden Sie unverbindlich und professionell beraten.

Zur Dokumentation des täglichen Pflegeaufwandes empfehlen wir, ein Pflegetagebuch für den Verlauf von ein bis zwei Wochen zu führen. Es unterstützt den MDK bei der Zuordnung der Pflegestufe. Eine Vorlage stellen wir Ihnen gerne in unserem Formular-Center zur Verfügung: Pflegetagebuch Downloaden (313KB)

Pflegestufe Stufe I
wörtliche Bezeichnung Erhebliche Pflegebedürftigkeit
gesamte Pflegezeit tägl. mindestens 90 min
davon Grundpflege mindestens 46 min
davon Nachtpflege mindestens -
weitere Voraussetzungen mindestens 2 Verrichtungen der Grundpflege

Wichtig: Im Falle eines Einspruchs gegen das vom Medizinischen Dienst der Kassen (MDK) erstellte Pflegegutachten nach einem Erstantrag oder Höherstufungsantrag ist die minutengenaue Erfassung des Pflegeaufwandes mittels des Pflegetagebuchs eine wichtige Grundlage für Ihre Widerspruchserklärung!

Quelle: Richtlinien der Spitzenverbände der Pflegekassen zur Begutachtung von Pflegebedürftigkeit nach dem XI. Buch des Sozialgesetzbuches http://www.mds-ev.org/

Sachleistungen und Pflegegeld bei Pflegestufe 1

Ambulate Pflege

Die Pflegekasse unterstützt die Finanzierung von Dienstleistungen durch einen ambulanten Pflegedienst oder eine professionelle Pflegeeinrichtung mit sogenannten Sachleistungen. Diese werden direkt an die Pflegeeinrichtung oder den Pflegedienst gezahlt. Ein Pflegegeld wird direkt an die Versicherten ausgezahlt, die sich durch eine ehrenamtliche Pflegekraft, z.B. einen Angehörigen, pflegen lassen.

Eine Kombination aus Pflegegeld und Sachleistung kann gezahlt werden, sofern ein Anspruch auf Sachleistungen nur unvollständig genutzt wird. Hier kann ein Anteil des „Überschusses“ zusätzlich zum Pflegegeld ausgezahlt werden.

Mit der Bewilligung der Pflegestufe I stehen Ihnen ab 1. Januar 2015 folgende Sachleistungsbeträge und Pflegegeldleistungen zu:

Sachleistung bei häuslicher Pflege (Unterstützung durch ambulanten Pflegedienst) 468,- Euro*
Pflegegeld 244,- Euro
Kosten Altersvorsorge 150,- Euro
Vollstationäre Pflege 1.064,- Euro
* mit Demenz seit 01.01.2015 auf bis zu 689,-Euro erhöht

Welche Pflegestufe steht mir zu?

Sie haben noch keine Pflegestufe oder sind unsicher, welche Pflegestufe Ihnen zusteht? Nutzen Sie unseren praktischen Pflegestufenrechner. Die Berechnung richtet sich nach den „Richtlinien zur Begutachtung von Pflegebedürftigkeit nach dem XI. Buch des Sozialgesetzbuches" und bietet Ihnen eine erste Orientierung.

Möchten Sie eine Pflegestufe beantragen? Nutzen Sie unseren standardisierten Antrag auf Pflegeversicherung: Antrag auf Pflegeversicherung Downloaden (152KB)


Antrag auf Pflegestufe abgelehnt?

Wie Sie vorgehen können, wenn Ihr Antrag auf Pflegestufe abgelehnt wurde, erfahren Sie in unserem Ratgeber-Artikel Pflegestufen.

Nutzen Sie unseren Experten-Service und wählen die kostenlose Hotline. Anschließend werden Sie von einem unserer Mitarbeiter ausführlich zu Ihrem Anliegen beraten.

  • Wohn- und Pflegeangebote
    schnell und unkompliziert finden

    Unsere Experten ermitteln kostenlos für Sie freie Plätze oder Appartements, informieren über Preise und Leistungen.

  • Bitte wählen Sie die gewünschte Wohn- und Pflegeform:
    Zu welcher Wohn- und Pflegeform wünschen Sie weitere Informationen?
  • Wie ist die derzeitige Lebenssituation der zu pflegenden Person?
    Wie ist die Lebenssituation der zu pflegenden Person derzeit?
  • Bitte machen Sie noch folgende Angaben:
    Um die Suche einzugrenzen, machen Sie bitte folgende Angaben

    Was ist Ihnen wichtig?

    Kulturangebote
    Freizeitaktivitäten
    Gastronomie
    Pflege bei Bedarf
    24h Hausnotruf
    Es liegt eine Demenz vor
    Ist Ihre Suchanfrage dringend?
  • Wer ist unser Ansprechpartner?
    Wer soll die Pflegewohnangebote erhalten?
    Ihre Telefonnummer unter der wir Sie am besten erreichen können.
    • 5/5 Sterne bei TrustPilot
    • kostenlos und unverbindlich
    • über 10.000 Pflegeheim-Bewertungen
    • 0800.22 80 100 (kostenfreie 24h Hotline)
    Bekannt aus der Presse und TV
  • Unsere Experten beraten Sie persönlich und kostenlos

    0800.22 30 800gebührenfrei
    Ingrid Weber
    Judith Quasdorf
    Gabriele Ullrich
    Anja Ihme
    Claudia Bundschuh

    Melden Sie sich für den Seniorplace Newsletter an

    Erhalten Sie akuelle Tipps, Neuigkeiten und Änderungen zum Thema Pflege im Alter.