Pflegewohnen in Ihrer Nähe
  • Preise & Leistungen vergleichen
  • kostenlos und unverbindlich
  • Über 34.074 echte Kundenbewertungen
  • Expertenhotline 030.99 29 687 90

Dekubitus


ImageDekubitus bezeichnet die Schädigung des Hautgewebes durch hohen und länger anhaltenden Druck. Durch die Veränderung der Haut und der zunehmenden Immobilität im Alter sind insbesondere Senioren davon betroffen. Bei Pflegebedürftigen, die aufgrund körperlicher Einschränkungen dauerhaft im Bett liegen oder immer wieder über einen längeren Zeitraum sitzen müssen, besteht die Gefahr, dass sich so genannte Druckgeschwüre bilden. Ursächlich dafür ist das Eigengewicht des Körpers, das auf die Unterlage, beispielsweise die Matratze, drückt. In manchen Fällen kann der innere Druck der Knochen auf das Hautgewebe oder Reibung das "Wund-Liegen" begünstigen. Die daraus resultierenden Wunden variieren im Hinblick auf Größe und Tiefe. Daher kann sich der Heilungsprozess über mehrere Monate hinziehen.

Stadien des Dekubitus

Diese Gewebeschädigungen werden in vier Schweregrade unterteilt:

  • Im Anfangsstadium lassen sich am Körper des Patienten Rötungen feststellen, die auch nach Entlastung der betroffenen Region deutlich erkennbar sind. Gelegentlich fällt pflegenden Angehörigen beziehungsweise professionellen Fachkräften auf, dass die Haut des Pflegebedürftigen, die in diesem Stadium noch vollkommen intakt ist, sich viel wärmer anfühlt.
  • In der zweiten Dekubitus-Phase sind die oberflächlichen Hautschichten bereits signifikant in Mitleidenschaft gezogen. Es bilden sich Bläschen und Wunden.
  • Im dritten Stadium zerstört die Krankheit weite Teile der Hautoberfläche und des darunter liegenden Gewebes. Trotz tiefer, sichtbarer Wunden ist weder Muskel- noch Knochengewebe ernsthaft beeinträchtigt. In der Endphase von Dekubitus liegt bei dem Patienten Muskel- und sogar Knochengewebe frei.

Behandlung von Dekubitus

Eine erfolgreiche Heilung von Dekubitus setzt das gemeinsame Engagement von pflegenden Angehörigen, professionellem Pflegepersonal und behandelnden Ärzten voraus. Sämtliche Pflegemaßnahmen zielen auf Druckentlastung, optimale Wundversorgung und ausgewogene Ernährung. Gleichzeitig müssen die Mitarbeiter der ambulanten Pflegedienste dafür sorgen, dass Faktoren, die das Voranschreiten der Hautkrankheit begünstigen, ausgeschaltet werden. Die Behandlung des Arztes zielt darauf ab, weitere Infektionen der geschwächten Regionen zu vermeiden. Er versorgt die bereits betroffenen Hautpartien und deckt gegebenenfalls die Wunden ab. Wenn die Notwendigkeit besteht, veranlasst der Mediziner die chirurgische Abtragung des Druckgeschwürs. Bei Dekubitus ist es besonders wichtig, pflegerische wie medizinische Maßnahmen bestmöglich aufeinander abzustimmen und den Betroffenen dauerhaft zu motivieren.

Weitere Begriffe mit D
  • Wohn- und Pflegeangebote
    schnell und unkompliziert finden

    Unsere Experten ermitteln kostenlos für Sie freie Plätze oder Apartments, informieren über Preise und Leistungen.

  • Bitte wählen Sie die gewünschte Wohn- und Pflegeform:
    Zu welcher Wohn- und Pflegeform wünschen Sie weitere Informationen?
  • Wie ist die derzeitige Lebenssituation der zu pflegenden Person?
    Wie ist die Lebenssituation der zu pflegenden Person derzeit?
  • Bitte machen Sie noch folgende Angaben:
    Um die Suche einzugrenzen, machen Sie bitte folgende Angaben

    Was ist Ihnen wichtig?

    Kulturangebote
    Freizeitaktivitäten
    Gastronomie
    Pflege bei Bedarf
    24h Hausnotruf
    Es liegt eine Demenz vor
    Ist Ihre Suchanfrage dringend?
  • Wer ist unser Ansprechpartner?
    Wer soll die Pflegewohnangebote erhalten?
    Ihre Telefonnummer unter der wir Sie am besten erreichen können.
    • 5/5 Sterne bei TrustPilot
    • kostenlos und unverbindlich
    • über 10.000 Pflegeheim-Bewertungen
    • 030992968790 (kostenfreie 24h Hotline)
    Bekannt aus der Presse und TV
  • Unsere Experten beraten Sie persönlich und kostenlos

    030.99 29 687 90
    Ingrid Weber
    Judith Quasdorf
    Gabriele Ullrich
    Anja Ihme
    Claudia Bundschuh

    Melden Sie sich für den Seniorplace Newsletter an

    Erhalten Sie akuelle Tipps, Neuigkeiten und Änderungen zum Thema Pflege im Alter.