Stiftung Anscharhöhe Carl-Nink-Haus

Stiftung Anscharhöhe Carl-Nink-Haus 20251 Hamburg

VON ANGEHÖRIGEN BEWERTET

in 1 Kundeninterview(s) mit 5
Foto
FotoKarte
Wohnform
  • Kurzzeitpflege eingestreut
  • stationäre Pflege (Pflegeheim)
Experten beantworten gerne
alle Ihre Fragen
Freie Plätze,
Infos und Preise
direkt am Telefon
030.99 29 687 90
Mo-Fr, 09:00-16:00
Persönliche Beratung
Sprechen Sie mit unseren Experten:
Persönliche Beratung
  • Bewertungen (1)

Kundenzitate

Foto 08002230800 Auf Anfang
Gesamtbewertung
5 Sterne aus 1 Kundenbewertungen
Stiftung Anscharhöhe Carl-Nink-Haus 20251 Hamburg
Frau 13.04.2015 | 5.0/5.0 Sterne Verifizierter Kunde Es gibt für jeden eine Art Apartment nur ohne Küche. Er hat ein Badezimmer, einen Flur und einen Schlaf- und Wohnbereich. Es wurde alles neu gemacht. Es sieht aus wie in einem First Class Hotel und noch besser. Es ist so schön dort. Alle freuen sich immer wenn sie mich oder meinen Mann sehen. Es fällt nie ein böses Wort. Hier wird sich mit Herz und Seele um die alten Menschen gekümmert. Die Mitarbeiter sind alle sehr nett und geben sich große Mühe mit meinem Mann. Es fehlen zwar noch einige Pflegeutensilien, wie ein richtiger Pflegerollstuhl und das super Pflegebett, aber alles soll in den nächsten Tagen kommen. Ich bin so zufrieden mit allem, dass der Preis schon fast egal ist. Ich zahle schon viel, da bekomme ich regelmäßig einen Schreck wenn ich die Rechnug sehe. Aber ich weiß auch wofür ich es zahle. Ich bin dankbar für dieses Haus. Dieses Haus bietet ein rund um sorglos Paket. Seitdem mein Mann hier ist, geht es ihm viel besser. Es wird sich um alles gekümmert, sei es um Bürokratie, um neue Therapien oder die sehr gute Pflege. Es ist so schön hier. Es ist eine fünf Sterne Pflegeeinrichtung mit einem wunderschön idyllischen Park und kleiner Kirche. Es ist dort wie im Märchenwald.
Expertentipps: Kostenfrei: Mo-Fr, 09:00-16:00
Ingrid Weber
Seniorenwohnberaterin
0800.22 30 800
Jetzt beraten lassen
Die Pflegestufe für meine Mutter wurde abgelehnt. Was kann ich jetzt tun?“ Häufig beginnt ein Beratungsgespräch mit dieser Frage. „Gegen den Ablehnungsbescheid können Sie innerhalb von 4 Wochen Widerspruch einlegen. Ihre Pflegekasse beauftragt dann erneut den Medizinischen Dienst der Krankenkassen für eine Begutachtung. Ich empfehle dringend ein Pflegetagebuch zu führen, so wird der Betreuungs- und Pflegebedarf im Alltag dokumentiert.

Melden Sie sich für den Seniorplace Newsletter an

Erhalten Sie akuelle Tipps, Neuigkeiten und Änderungen zum Thema Pflege im Alter.