Service-Wohnen Am Latumer See

Foto
FotoKarte
Wohnform
  • Betreutes Wohnen
  • ambulante Pflege
Experten beantworten gerne
alle Ihre Fragen
Freie Plätze,
Infos und Preise
direkt am Telefon
0800.22 30 800
Kostenfrei: Mo-Fr, 09:00-16:00
Persönliche Beratung
Sprechen Sie kostenlos mit unseren Experten:
Persönliche Beratung
  • Unser Angebot richtet sich an Menschen, die ihr ganzes Leben aktiv waren und auch im 3. Lebensabschnitt selbständig bleiben wollen. Sie wohnen in einem attraktiv gestalteten Wohnhaus mit insgesamt 26 hellen, geräumigen Ein- oder Zweiraum-Apartments. Das Haus mit gepflegter Gartenanlage liegt in einem Einfamilienhaus-Wohngebiet. Spazierwege um den Latumer See beginnen direkt am Haus. Trotz der ruhigen Lage sind die Verkehrsanbindungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln günstig, ein Autobahnanschluss und Einkaufsmöglichkeiten sind in unmittelbarer Nähe.Alle Wohnungen sind barrierefrei und verfügen über einen Südlagen-Balkon oder eine Loggia. Die Bäder sind seniorengerecht ausgestattet, Küchenzeile, Dielen-Einbauschrank und Fußbodenheizung gehören zum Standard.Sie leben im Service-Wohnen Am Latumer See so frei und ungebunden wie bisher in der besonderen Sicherheit und Geborgenheit unseres Hauses, durch den im Haus ansässigen Pflegedienst auch bei erhöhtem Pflegebedarf.Der Gemeinschaftsraum und die Dachterrasse stehen Ihnen auch für private Feiern zur Verfügung.
Expertentipps: Kostenfrei: Mo-Fr, 09:00-16:00
Ingrid Weber
Seniorenwohnberaterin
0800.22 30 800
Jetzt beraten lassen
Die Pflegestufe für meine Mutter wurde abgelehnt. Was kann ich jetzt tun?“ Häufig beginnt ein Beratungsgespräch mit dieser Frage. „Gegen den Ablehnungsbescheid können Sie innerhalb von 4 Wochen Widerspruch einlegen. Ihre Pflegekasse beauftragt dann erneut den Medizinischen Dienst der Krankenkassen für eine Begutachtung. Ich empfehle dringend ein Pflegetagebuch zu führen, so wird der Betreuungs- und Pflegebedarf im Alltag dokumentiert.

Melden Sie sich für den Seniorplace Newsletter an

Erhalten Sie akuelle Tipps, Neuigkeiten und Änderungen zum Thema Pflege im Alter.