Senioren-Wohnpark Leipzig - Am Kirschberg

Senioren-Wohnpark Leipzig - Am Kirschberg 04209 Leipzig

VON ANGEHÖRIGEN BEWERTET

in 4 Kundeninterview(s) mit 3.6
Foto
FotoFotoFotoFotoFotoFotoKarte
Wohnform
  • Kurzzeitpflege eingestreut
  • stationäre Pflege (Pflegeheim)
  • Verhinderungspflege
Experten beantworten gerne
alle Ihre Fragen
Freie Plätze,
Infos und Preise
direkt am Telefon
030.99 29 687 90
Mo-Fr, 09:00-16:00
Persönliche Beratung
Sprechen Sie mit unseren Experten:
Persönliche Beratung
  • Bewertungen (4)
  • Mit 250 Betten eine der größten Anlagen in Leipzig ist der Senioren Wohnpark Am Kirschberg. Der einstige Plattenbau wurde längst renoviert und hat sich zu einem freundlichen und einladenden Park entwickelt. Allen Besuchern steht bereits im Eingangsbereich ein Concierge bei allen Fragen zur Verfügung.

    Umgeben ist die Wohnanlage von einem einladenden Garten, in welchem auch gern Feste aller Art gemeinsam mit den Bewohnern gefeiert werden. Alle Zimmer sind hell und freundlich gestaltet. Neben den zwischen 15 und 22 Quadratmetern großen Zimmern für alleinstehende Senioren stehen auch 37 Quadratmeter große Wohneinheiten für Ehepaare bereit. Auf jeder Etage des Anwesens gibt es eine Bewohnerküche, wo sich die Senioren bei Bedarf auch selbst ein Essen zubereiten können.

    Zu den weiteren Leistungen dieses Wohnparks zählen Friseur und Physio- sowie Ergotherapie. Wer möchte, kann übrigens auch ein Probewohnen vereinbaren und den Wohnpark so in Ruhe kennenlernen.

Kundenzitate

Frau 19.09.2014 | 4.6/5.0 Sterne Verifizierter Kunde Mein Schwager hat sich gut eingelebt und ist sehr sehr zufrieden hier. Wir kommen ihn auch öfter besuchen und können nur das Beste behaupten. Kann man unbedingt empfehlen. Sie geben sich viel Mühe, besonders die zuständige Sozialarbeiterin!
Frau 16.09.2014 | 3.2/5.0 Sterne Verifizierter Kunde Wir haben uns für dieses Heim entschieden, weil es dort russischsprachige Mitarbeiter gibt - was wir aber nicht wussten: leider nur in der Verwaltung. Die Kommunikation war zwar schwierig und Mutti konnte nicht an vielem teilnehmen, weil sie es nicht verstanden hat und sprechen konnte sie auch mit niemanden, aber die Familie hat sie ja oft besucht, da ging das. Sie war auch jeden Tag spazieren mit dem Personal, es ist ja sehr schön gelegen, mit einem Park. Das war schon toll. Alle waren sehr lieb und haben den alten Leuten viel geholfen. Besser gibt es ja immer, aber wir waren zufrieden. Es sah alles ordentlich aus und war sauber. Das einzige Problem, abends gab es immer Brot, und ihre Prothese sitzt nicht mehr so fest, da hatte sie dann eine wunde Stelle vom kauen. Aber sie wurde sofort zum Arzt gefahren und der hat das behandelt.
Frau 17.10.2013 | 1.3/5.0 Sterne Verifizierter Kunde
Expertentipps: Mo-Fr, 09:00-16:00
Ingrid Weber
Seniorenwohnberaterin
030.99 29 687 90
Jetzt beraten lassen
Die Pflegestufe für meine Mutter wurde abgelehnt. Was kann ich jetzt tun?“ Häufig beginnt ein Beratungsgespräch mit dieser Frage. „Gegen den Ablehnungsbescheid können Sie innerhalb von 4 Wochen Widerspruch einlegen. Ihre Pflegekasse beauftragt dann erneut den Medizinischen Dienst der Krankenkassen für eine Begutachtung. Ich empfehle dringend ein Pflegetagebuch zu führen, so wird der Betreuungs- und Pflegebedarf im Alltag dokumentiert.

Melden Sie sich für den Seniorplace Newsletter an

Erhalten Sie akuelle Tipps, Neuigkeiten und Änderungen zum Thema Pflege im Alter.