Pro Seniore Residenz Am Fontaneplatz

Pro Seniore Residenz Am Fontaneplatz 03050 Cottbus

VON ANGEHÖRIGEN BEWERTET

in 1 Kundeninterview(s) mit 3.6
Foto
FotoFotoFotoFotoFotoKarte
Wohnform
  • Kurzzeitpflege eingestreut
  • stationäre Pflege (Pflegeheim)
  • Verhinderungspflege
Experten beantworten gerne
alle Ihre Fragen
Freie Plätze,
Infos und Preise
direkt am Telefon
030.99 29 687 90
Mo-Fr, 09:00-16:00
Persönliche Beratung
Sprechen Sie mit unseren Experten:
Persönliche Beratung
  • Bewertungen (1)
  • Ausstattung Die Residenz bietet 53 Plätze für Pflegebedürftige, wobei diese in Einzel- und in Doppelzimmern untergebracht werden. Die Zimmer sind natürlich barrierefrei und verfügen über eine seniorengerechte Dusche sowie ein WC. Der sanierte Altbau bietet Unterbringungsmöglichkeiten für schwerstgeschädigte Personen. Eingebettet sind die Gebäude der Residenz in einer großzügigen Parkanlage, Innenhöfe und Terrassen sind begrünt. Verschiedene Aufenthaltsräume sowie ein Speiseraum zur gemeinschaftlichen Essenseinnahme begünstigen Sozialkontakte. Für private Feiern steht ein separater Raum zur Verfügung.

    Lage und Anbindung Die Residenz befindet sich am Fontaneplatz in 03050 Cottbus, direkt in der Spremberger Vorstadt. Per Bus oder Bahn ist die Innenstadt gut zu erreichen. Unweit der Residenz befindet sich das Gelände der ehemaligen Bundesgartenschau mit dem Spreeauenpark. Auch der Tierpark lädt zu entspannten Ausflügen ein.

Kundenzitate

 Bild 08002230800 Auf Anfang
Gesamtbewertung
3.6 Sterne aus 1 Kundenbewertungen
Pro Seniore Residenz Am Fontaneplatz 03050 Cottbus
Frau 25.03.2013 | 3.6/5.0 Sterne Verifizierter Kunde Macht einen fröhlichen Eindruck, gleich wenn man rein kommt, das ist schön. Alle freundlich und zuvorkommend, das Personal ist hilfsbereit. Ich würde die Einrichtung wieder nehmen.
Expertentipps: Mo-Fr, 09:00-16:00
Ingrid Weber
Seniorenwohnberaterin
030.99 29 687 90
Jetzt beraten lassen
Die Pflegestufe für meine Mutter wurde abgelehnt. Was kann ich jetzt tun?“ Häufig beginnt ein Beratungsgespräch mit dieser Frage. „Gegen den Ablehnungsbescheid können Sie innerhalb von 4 Wochen Widerspruch einlegen. Ihre Pflegekasse beauftragt dann erneut den Medizinischen Dienst der Krankenkassen für eine Begutachtung. Ich empfehle dringend ein Pflegetagebuch zu führen, so wird der Betreuungs- und Pflegebedarf im Alltag dokumentiert.

Melden Sie sich für den Seniorplace Newsletter an

Erhalten Sie akuelle Tipps, Neuigkeiten und Änderungen zum Thema Pflege im Alter.