Kath. Seniorenzentrum St. Elisabeth

Kath. Seniorenzentrum St. Elisabeth 08523 Plauen

VON ANGEHÖRIGEN BEWERTET

in 1 Kundeninterview(s) mit 4
Foto
FotoKarte
Wohnform
  • teilstationäre Pflege (Tages- oder Nachtpflege)
  • stationäre Pflege (Pflegeheim)
Experten beantworten gerne
alle Ihre Fragen
Freie Plätze,
Infos und Preise
direkt am Telefon
030.99 29 687 90
Mo-Fr, 08:00-18:00
Persönliche Beratung
Sprechen Sie mit unseren Experten:
Persönliche Beratung
  • Bewertungen (1)

Kundenzitate

Foto 08002230800 Auf Anfang
Gesamtbewertung
4 Sterne aus 1 Kundenbewertungen
Kath. Seniorenzentrum St. Elisabeth 08523 Plauen
Frau 02.03.2015 | 4.0/5.0 Sterne Verifizierter Kunde Meine Mutter war vorher schon in einem anderem Pflegeheim, dort war es überhaupt nicht schön, aber hier fühlt sie sich sehr wohl. Es ist ein neues und modernes Haus, der Eingangsbereich erinnert an eine Hotellobby, die sehr gemütlich mit Sitzmöglichkeiten und jeder Menge Pflanzen gestaltet ist. Alles in sehr hellen und warmen Farben gehalten, also kein Krankenhausstil. Durch die bodentiefen Fenster sind die Zimmer sehr hell. Das Pflegepersonal kümmert sich sehr engagiert um die Bewohner. Es ist auch immer jemand da, den man ansprechen kann. Sie fragen auch nach, ob alles OK ist. Meine Mutter sieht jetzt auch viel gepflegter aus, als in dem Heim, in dem sie vorher war. Die Mahlzeiten werden auf den einzelnen Wohnbereichen eingenommen. Das Essen ist sehr abwechslungsreich und es wrden auch die Wünsche der Bewohner berücksichtigt. Die Einrichtung ist zwar etwas teuerer, als die andere in der meine Mutter war, aber das zahlen wir gerne.
Expertentipps: Mo-Fr, 09:00-16:00
Ingrid Weber
Seniorenwohnberaterin
030.99 29 687 90
Jetzt beraten lassen
Die Pflegestufe für meine Mutter wurde abgelehnt. Was kann ich jetzt tun?“ Häufig beginnt ein Beratungsgespräch mit dieser Frage. „Gegen den Ablehnungsbescheid können Sie innerhalb von 4 Wochen Widerspruch einlegen. Ihre Pflegekasse beauftragt dann erneut den Medizinischen Dienst der Krankenkassen für eine Begutachtung. Ich empfehle dringend ein Pflegetagebuch zu führen, so wird der Betreuungs- und Pflegebedarf im Alltag dokumentiert.

Melden Sie sich für den Seniorplace Newsletter an

Erhalten Sie akuelle Tipps, Neuigkeiten und Änderungen zum Thema Pflege im Alter.