Haus Winterhude Alten- und Pflegeheim

Foto
FotoFotoFotoKarte
Wohnform
  • Kurzzeitpflege eingestreut
  • stationäre Pflege (Pflegeheim)
  • Verhinderungspflege
Experten beantworten gerne
alle Ihre Fragen
Freie Plätze,
Infos und Preise
direkt am Telefon
030.99 29 687 90
Mo-Fr, 09:00-16:00
Persönliche Beratung
Sprechen Sie mit unseren Experten:
Persönliche Beratung
  • Bewertungen (1)
  • Unser Haus in der Willistrasse gehört zu den besten Wohnadressen von Hamburg. Allein das Umfeld mit der Alster und ihren Kanälen ist schon ein Genuss.Der ältere Teil des Gebäudes ist 1912 von einem Hamburger Kaufmann als Stadtvilla errichtet worden. Mahagoni-Täfelung des Aufenthaltsraumes und weitere Stilelemente wie das Kaminzimmer sind aus der damaligen Zeit erhalten geblieben. Der großzügige Charakter des Hauses wurde beim Umbau 1988 zum Altenheim bewahrt.Der parkähnliche Garten erstreckt sich bis zum Leinpfadkanal und bietet neben einer erhöhten Terrasse mit wunderschöner Aussicht auf die ganze Anlage weitere Sitzgelegenheiten im gesamten Gartenbereich. Dazu gehört auch ein eigener Bootssteg, im Sommer ein beliebter Bewohner-Treffpunkt, um vorbeifahrende Ruderboote, Enten und Schwäne zu beobachten.Haus Winterhude hat sich spezialisiert auf die Betreuung gerontopsychiatrisch erkrankter Menschen.

Kundenzitate

 Bild 08002230800 Auf Anfang
Gesamtbewertung
3.4 Sterne aus 1 Kundenbewertungen
Haus Winterhude Alten- und Pflegeheim 22299 Hamburg
Frau 16.07.2014 | 3.4/5.0 Sterne Verifizierter Kunde Ich habe ein gutes Gefühl. Es ist ganz herzlich dekoriert, z.B. mit einem Herzlich Willkommen- Schild. Mir gefällt das alles, es ist gemütlich, Park sehr sehr schön. Es gibt viele unterschiedliche Pflegekräfte, sehr freundlich und hilfsbereit, besonders der Hausmeister ist ne´Granate. Mutter ist gut versorgt, alles wurde gemacht, läuft gut. Mutter hat ein ganz helles großes Zimmer.
Expertentipps: Mo-Fr, 09:00-16:00
Isabel Gahlich
Seniorenwohnberaterin
030.99 29 687 90
Jetzt beraten lassen
Wenn private Pflege durch Angehörige zu Überforderung und Erschöpfungserscheinungen führt, muss häufig sehr schnell eine geeignete Senioreneinrichtung gefunden werden. Testen Sie rechtzeitig Ihre Belastungsgrenze: Fühlen Sie sich mit der Situation überfordert oder reagieren oftmals gereizt in ganz harmlosen Alltagsmomenten? Ich rate Angehörigen, auf erste Signale zu achten und diese ernst zu nehmen. Der Selbsttest für pflegende Angehörige hilft Ihnen dabei, die eigenen Kräfte richtig einzuschätzen.

Melden Sie sich für den Seniorplace Newsletter an

Erhalten Sie akuelle Tipps, Neuigkeiten und Änderungen zum Thema Pflege im Alter.