Evangelisches Altenzentrum Haus am Römerkanal

Evangelisches Altenzentrum Haus am Römerkanal 53359 Rheinbach

VON ANGEHÖRIGEN BEWERTET

in 3 Kundeninterview(s) mit 4.7
Foto
FotoKarte
Wohnform
  • Betreutes Wohnen
  • Kurzzeitpflege eingestreut
  • stationäre Pflege (Pflegeheim)
Experten beantworten gerne
alle Ihre Fragen
Freie Plätze,
Infos und Preise
direkt am Telefon
0800.22 30 800
Kostenfrei: Mo-Fr, 09:00-16:00
Persönliche Beratung
Sprechen Sie kostenlos mit unseren Experten:
Persönliche Beratung
  • Bewertungen (3)

Kundenzitate

Foto 08002230800 Auf Anfang
Gesamtbewertung
4.7 Sterne aus 3 Kundenbewertungen
Evangelisches Altenzentrum Haus am Römerkanal 53359 Rheinbach
Herr 30.03.2017 | 4.8/5.0 Sterne Verifizierter Kunde Pflegerisch, sozial und menschlich ganz toll aufgestellt. Haus und Garten sind für die älteren Menschen gut ausgestattet. Den Menschen fehlt es an nichts. Komfortabel, recht modern und alles was sie benötigte war da. Großer einladender Eingangsbereich, großer Garten und durch die großen Fenster im gesamten Gebäude war es schön hell. Auch das Personal gibt sich große Mühe und hat meine Mutter bis zum Ende liebevoll betreut. Es wurde penibel auf Medikamente, Trinkmengen, neue Lagerung im Bett (sie war bettlägerig am Ende) geachtet. Große Vielfalt und immer frisches Essen.
Herr 04.01.2016 | 4.4/5.0 Sterne Verifizierter Kunde Sehr zu empfehlen! Wir freuen uns, das es hier mit einem Platz geklappt hat . Die Betreuung ist sehr gut und die Atmosphäre einladend. Man kann sich hier wirklich zu Hause fühlen! Schönes Zimmer, alles sauber, mit Bad, gepflegtes Haus und Umgebung. Hier kann man sich zu Hause fühlen
Frau 05.04.2013 | 4.8/5.0 Sterne Verifizierter Kunde Sehr hell, Wintergarten am Eingang, riecht immer nach Kaffee. Sehr modern, fröhliche Stimmung, ich kann nicht meckern. Ich würde selber da reingehen ohne mit der Wimper zu zucken! Aber schon früher: ins betreute Wohnen!
Expertentipps: Kostenfrei: Mo-Fr, 09:00-16:00
Ingrid Weber
Seniorenwohnberaterin
0800.22 30 800
Jetzt beraten lassen
Die Pflegestufe für meine Mutter wurde abgelehnt. Was kann ich jetzt tun?“ Häufig beginnt ein Beratungsgespräch mit dieser Frage. „Gegen den Ablehnungsbescheid können Sie innerhalb von 4 Wochen Widerspruch einlegen. Ihre Pflegekasse beauftragt dann erneut den Medizinischen Dienst der Krankenkassen für eine Begutachtung. Ich empfehle dringend ein Pflegetagebuch zu führen, so wird der Betreuungs- und Pflegebedarf im Alltag dokumentiert.

Melden Sie sich für den Seniorplace Newsletter an

Erhalten Sie akuelle Tipps, Neuigkeiten und Änderungen zum Thema Pflege im Alter.