Curanum Westfalen Seniorenresidenz Hagen-Emst

Curanum Westfalen Seniorenresidenz Hagen-Emst 58095 Hagen

VON ANGEHÖRIGEN BEWERTET

in 3 Kundeninterview(s) mit 4
Foto
FotoFotoFotoFotoFotoFotoFotoKarte
Wohnform
  • stationäre Pflege (Pflegeheim)
  • Verhinderungspflege
  • Kurzzeitpflege
Experten beantworten gerne
alle Ihre Fragen
Freie Plätze,
Infos und Preise
direkt am Telefon
0800.22 30 800
Kostenfrei: Mo-Fr, 09:00-16:00
Persönliche Beratung
Sprechen Sie kostenlos mit unseren Experten:
Persönliche Beratung
  • Bewertungen (3)
  • Auf dem Sonnenplateau von Hagen-Emst erwartet Sie unsere komfortable Wohn- und Pflege- einrichtung für 139 Senioren. Wir verbinden liebevolle Pflege mit großzügigem, modernem Ambiente: Restaurant, Cafeteria, Hallenbad, Kegelbahn und eine wunderschöne Gartenan- lage. Unser familiäres Haus mit kleinen komfortablen Wohnein- heiten bietet Ihnen des Weiteren einen sehr großzügig gestalteten Eingangsbereich, der bei unseren Bewohnern und Angehörigen sehr beliebt ist und zum Verweilen einlädt. Das geschmachvoll eingerichtete und dekorierte Geburts- tagszimmer verfügt über ausreichend Platz für Festivitäten oder sonstige besondere Anlässe mit der Familie und Freunden.

Kundenzitate

 Bild 08002230800 Auf Anfang
Gesamtbewertung
4 Sterne aus 3 Kundenbewertungen
Curanum Westfalen Seniorenresidenz Hagen-Emst 58095 Hagen
Herr 22.08.2016 | 4.0/5.0 Sterne Verifizierter Kunde Das ist eine sehr schöne Einrichtung. Von innen und von außen. Gefiel mir wirklich gut. Aber es gab keinen Fernseher auf dem Zimmer. Die Atmosphäre war gut. Freundlich waren die.
Frau 08.02.2016 | 4.0/5.0 Sterne Verifizierter Kunde Reines Pflegewohnheim. Auf jeden Fall zu empfehlen. Sehr kleine Zimmer, mit Aufschlag auch größeres möglich. Wünschte sich jedoch für die Mutter eine reine Demenz WG mit Spezialisierung. Kann nicht s schlechtes über das Haus sagen . Würde Note 2 vergeben.
Expertentipps: Kostenfrei: Mo-Fr, 09:00-16:00
Ingrid Weber
Seniorenwohnberaterin
0800.22 30 800
Jetzt beraten lassen
Die Pflegestufe für meine Mutter wurde abgelehnt. Was kann ich jetzt tun?“ Häufig beginnt ein Beratungsgespräch mit dieser Frage. „Gegen den Ablehnungsbescheid können Sie innerhalb von 4 Wochen Widerspruch einlegen. Ihre Pflegekasse beauftragt dann erneut den Medizinischen Dienst der Krankenkassen für eine Begutachtung. Ich empfehle dringend ein Pflegetagebuch zu führen, so wird der Betreuungs- und Pflegebedarf im Alltag dokumentiert.

Melden Sie sich für den Seniorplace Newsletter an

Erhalten Sie akuelle Tipps, Neuigkeiten und Änderungen zum Thema Pflege im Alter.