AWO-Seniorenzentrum Herrenbach Seniorenwohn- und Pflegeheim

AWO-Seniorenzentrum Herrenbach Seniorenwohn- und Pflegeheim 86161 Augsburg

VON ANGEHÖRIGEN BEWERTET

in 2 Kundeninterview(s) mit 4
Foto
FotoKarte
Wohnform
  • stationäre Pflege (Pflegeheim)
Experten beantworten gerne
alle Ihre Fragen
Freie Plätze,
Infos und Preise
direkt am Telefon
0800.22 30 800
Kostenfrei: Mo-Fr, 09:00-16:00
Persönliche Beratung
Sprechen Sie kostenlos mit unseren Experten:
Persönliche Beratung
  • Bewertungen (2)

Kundenzitate

Foto 08002230800 Auf Anfang
Gesamtbewertung
4 Sterne aus 2 Kundenbewertungen
AWO-Seniorenzentrum Herrenbach Seniorenwohn- und Pflegeheim 86161 Augsburg
Frau 18.09.2015 | 4.0/5.0 Sterne Verifizierter Kunde Von Anfang an gut beraten und betreut. Mein Mann fühlt sich wohl, das merke ich an seiner Ruhe. Alles wird uns abgenommen und geregelt. Er hat ein angenehm großzügiges Zimmer. Alle Hilfsmittel sind vorhanden: Handläufe, verstellbares Bett, Notkopf usw. Die Atmosphäre ist recht angenehm. Es ist viel los dort, da auch viele Senioren aus der Umgebung dort hin kommen und helfen. Auch das Personal ist recht nett und kompetent. Das Essen sieht gut und abwechslungsreich aus.
Herr 25.06.2015 | 4.0/5.0 Sterne Verifizierter Kunde Es ist ordentlich, sauber und gut organisiert da. Einen schönen Außenbereich gibt es, mit einem kleinen Teich. Auch eine gute Verkehrsanbindung ist gegeben. Ja, es herrscht eine freundlich, gute Atmosphäre dort. Unangenehme Gerüche konnte ich keine feststellen. Die Pfleger geben sich viel Mühe mit meinem Vater, der in seiner Demenz nicht so ganz einfach ist. Das Essen? Gute Versorgung! Auch das Verhältnis von Preis und Leistung ist meiner Meinung nach passend. Ja, ich kann das Haus empfehlen.
Expertentipps: Kostenfrei: Mo-Fr, 09:00-16:00
Ingrid Weber
Seniorenwohnberaterin
0800.22 30 800
Jetzt beraten lassen
Die Pflegestufe für meine Mutter wurde abgelehnt. Was kann ich jetzt tun?“ Häufig beginnt ein Beratungsgespräch mit dieser Frage. „Gegen den Ablehnungsbescheid können Sie innerhalb von 4 Wochen Widerspruch einlegen. Ihre Pflegekasse beauftragt dann erneut den Medizinischen Dienst der Krankenkassen für eine Begutachtung. Ich empfehle dringend ein Pflegetagebuch zu führen, so wird der Betreuungs- und Pflegebedarf im Alltag dokumentiert.

Melden Sie sich für den Seniorplace Newsletter an

Erhalten Sie akuelle Tipps, Neuigkeiten und Änderungen zum Thema Pflege im Alter.