Anna-Meyberg-Haus Gerontopsychiatrisches Pflegeheim

Anna-Meyberg-Haus Gerontopsychiatrisches Pflegeheim 30559 Hannover

VON ANGEHÖRIGEN BEWERTET

in 1 Kundeninterview(s) mit 3.8
Foto
FotoKarte
Wohnform
  • Kurzzeitpflege eingestreut
  • teilstationäre Pflege (Tages- oder Nachtpflege)
  • stationäre Pflege (Pflegeheim)
Experten beantworten gerne
alle Ihre Fragen
Freie Plätze,
Infos und Preise
direkt am Telefon
0800.22 30 800
Kostenfrei: Mo-Fr, 09:00-16:00
Persönliche Beratung
Sprechen Sie kostenlos mit unseren Experten:
Persönliche Beratung
  • Bewertungen (1)

Kundenzitate

Foto 08002230800 Auf Anfang
Gesamtbewertung
3.8 Sterne aus 1 Kundenbewertungen
Anna-Meyberg-Haus Gerontopsychiatrisches Pflegeheim 30559 Hannover
Frau 11.04.2016 | 3.8/5.0 Sterne Verifizierter Kunde Es ist ein liebevoller Umgang mit schwerkranken Menschen in diesem Heim angesagt. Meine Mutti ist in einem geschlossenen Bereich und kann diesen Bereich nur mit dem Pflegepersonal verlassen. Das Zimmer ist liebevoll eingerichtet, aber auch so das sie sich selbst nicht mit irgendwelchen Gegenständen gefährden kann. Ich bin leider nur selten zu Besuch, aber es ist für mich immer beklemmend, da ich weiss,das die Menschen alle schwer an Demenz erkrankt sind, ich kann damit nur schwer umgehen. Zum Glück haben die Schwestern und Pfleger viele Schulungen besucht, um qualifiziert mit den älteren Leuten umzugehn, das spüre ich immer wieder. Man macht es möglich das ich jeden Sonntag mit meiner Mutter telefonieren kann. Die Versorgung mit Essen und Trinken ist gut. Soweit ich das von Florida aus beurteilen kann, ist hier alles in Ordnung.
Expertentipps: Kostenfrei: Mo-Fr, 09:00-16:00
Ingrid Weber
Seniorenwohnberaterin
0800.22 30 800
Jetzt beraten lassen
Die Pflegestufe für meine Mutter wurde abgelehnt. Was kann ich jetzt tun?“ Häufig beginnt ein Beratungsgespräch mit dieser Frage. „Gegen den Ablehnungsbescheid können Sie innerhalb von 4 Wochen Widerspruch einlegen. Ihre Pflegekasse beauftragt dann erneut den Medizinischen Dienst der Krankenkassen für eine Begutachtung. Ich empfehle dringend ein Pflegetagebuch zu führen, so wird der Betreuungs- und Pflegebedarf im Alltag dokumentiert.

Melden Sie sich für den Seniorplace Newsletter an

Erhalten Sie akuelle Tipps, Neuigkeiten und Änderungen zum Thema Pflege im Alter.