Alten- und Pflegeheim Albert Schweitzer

Alten- und Pflegeheim Albert Schweitzer 04317 Leipzig

VON ANGEHÖRIGEN BEWERTET

in 1 Kundeninterview(s) mit 4
Foto
FotoKarte
Wohnform
  • Kurzzeitpflege eingestreut
  • teilstationäre Pflege (Tages- oder Nachtpflege)
  • stationäre Pflege (Pflegeheim)
Experten beantworten gerne
alle Ihre Fragen
Freie Plätze,
Infos und Preise
direkt am Telefon
030.99 29 687 90
Mo-Fr, 09:00-16:00
Persönliche Beratung
Sprechen Sie mit unseren Experten:
Persönliche Beratung
  • Bewertungen (1)

Kundenzitate

Herr 04.11.2014 | 4.0/5.0 Sterne Verifizierter Kunde Das Allerbeste finde ich ist, dass zweimal in der Woche ein Lebensmittelwagen kommt und man dort seinen Einkauf erledigen kann, was nicht vorrätig ist wird bestellt und das nächste Mal mitgebracht. Wenn man in die Pflegeeinrichtung kommt fühlt man sich wie im Hotel, man wird sehr nett an der Rezeption empfangen. Eine gemütliche Sitzecke lädt zum Entspannen und Ausruhen ein. Meine Eltern haben ein sehr großes geräumiges Zimmer, sie konnten bis auf ihr Bett und ihren Schrank eigene Möbel mitbringen. Auf jeder Etage gibt es einen großen Aufenthaltsraum mit Balkon. Sehr angenehme Atmosphäre. Es gibt ein großes Freizeitangebot für die Bewohner, z.B. Besuch eines Fußballspiels im Stadion. Bin sehr zufrieden mit dem Personal, kann wirklich nix Negatives sagen, wenn wir dort sind, bieten sie uns auch immer etwas zu Trinken an. Haben immer ein offenes Ohr und sind immer zur Stelle, wenn man sie braucht. Sehr gutes Essen, man kann mittags zwischen zwei Gerichten wählen, dazu gibt es immer eine Suppe und ein Dessert. Das Frühstück und Abendbrot ist immer sehr vielfälltig. Und wenn man möchte bekommt man abends auch ein Bierchen. Der Preis ist für das was geboten wird absolut gerechtfertigt, andere Einrichtungen, die wir uns angesehen haben, waren teurer. Für meine Eltern und mich war es auf jeden Fall die richtige Entscheidung, sie fühlen sich sehr wohl dort.
Expertentipps: Mo-Fr, 09:00-16:00
Ingrid Weber
Seniorenwohnberaterin
030.99 29 687 90
Jetzt beraten lassen
Die Pflegestufe für meine Mutter wurde abgelehnt. Was kann ich jetzt tun?“ Häufig beginnt ein Beratungsgespräch mit dieser Frage. „Gegen den Ablehnungsbescheid können Sie innerhalb von 4 Wochen Widerspruch einlegen. Ihre Pflegekasse beauftragt dann erneut den Medizinischen Dienst der Krankenkassen für eine Begutachtung. Ich empfehle dringend ein Pflegetagebuch zu führen, so wird der Betreuungs- und Pflegebedarf im Alltag dokumentiert.

Melden Sie sich für den Seniorplace Newsletter an

Erhalten Sie akuelle Tipps, Neuigkeiten und Änderungen zum Thema Pflege im Alter.