Mit Inkrafttreten der Föderalismusreform im Jahr 2006 wurde das Heimrecht vom Bund auf die Länder übertragen. Somit wurde das bundesweit geltende Heimgesetz nach und nach von Landesheimgesetzen abgelöst. Diese unterscheiden sich zum Teil gravierend voneinander, vor allem, was den Einschluss bestimmter Einrichtungen und Wohnformen betrifft.

Über unseren Ortsindex finden Sie Pflegeangebote in Ihrer Wunschregion und sehen zugleich, welches Landesheimgesetz dort gilt.

Das Saarländische Gesetz zur Sicherung der Wohn-, Betreuungs- und Pflegequalität für ältere Menschen sowie pflegebedürftige und behinderte Volljährige gilt seit dem 19. Juni 2009 für Einrichtungen des betreuten Wohnens, Wohngruppen, Wohngemeinschaften sowie andere gemeinschaftliche Wohnformen für pflegebedürftige oder behinderte Volljährige sowie ältere Menschen, wenn sie diesen Wohnraum überlassen sowie Betreuungs-, Pflege- und Verpflegungsleistungen zur Verfügung stellen oder vorhalten, unter der Verantwortung eines Trägers stehen und die Bewohner vertraglich verpflichtet sind, vom Träger oder von einem bestimmten Leistungserbringer erbrachte Betreuungs- und Pflegeleistungen anzunehmen. Darüber hinaus müssen die Einrichtungen entgeltlich betrieben werden und in ihrem Bestand von Wechsel und Anzahl der Bewohner unabhängig sein. Einrichtungen der Kurzzeitpflege sowie Hospize sind teilweise aus diesem Gesetz ausgenommen. Einrichtungen der Tages- und Nachtpflege sind komplett von diesem Gesetz ausgenommen. Das Gesetz gilt ebenfalls für jene Bereiche von Rehabilitationseinrichtungen, die oben genannte Kriterien erfüllen. Sind die Bewohner von Einrichtungen vertraglich dazu verpflichtet, allgemeine Betreuungsleistungen von bestimmten Anbietern oder vom Träger anzunehmen und ist das Entgelt für diese nicht höher als die Grundmiete, kommt das Gesetz ebenfalls nur teilweise zum Tragen. Das Gesetz dient nicht nur dem Zweck, die Selbstbestimmung der Bewohner sowie Transparenz zu fördern, sondern auch dazu, die Vergleichbarkeit der verschiedenen Einrichtungen zu ermöglichen.

Melden Sie sich für den Seniorplace Newsletter an

Erhalten Sie akuelle Tipps, Neuigkeiten und Änderungen zum Thema Pflege im Alter.