Pflegestufe 2

Schwerpflegebedürftigkeit

Wenn täglich eine Hilfestellung von im Durchschnitt mindestens 180 Minuten erforderlich ist und (!) davon mindestens 120 Minuten auf die Grundpflege entfallen, liegt eine Schwerpflegebedürftigkeit vor. Zur Grundpflege zählen die im Sozialgesetzbuch XI festgelegten Einzelkomponenten „Körperpflege, Ernährung und Mobilität“. Wichtige Voraussetzungen für die Einstufung in Pflegestufe 2 sind außerdem, dass grundpflegerische Hilfestellungen zu mindestens drei verschiedenen Tageszeiten (!) und die Unterstützung bei der hauswirtschaftlichen Versorgung mehrmals pro Woche benötigt werden.

Expertentipp

Gertrud Graf

Leitung Kundenservice
Seniorplace

Sie möchten eine Pflegestufe oder eine Höherstufung beantragen, weil der Pflegebedarf gestiegen ist?
> Antragsformular Pflegestufe/Höherstufung

Kennen Sie schon unseren Pflegestufenrechner?
> Zum Pflegestufenrechner

Um den alltäglichen Pflegeaufwand zu dokumentieren, empfehlen wir, ein Pflegetagebuch für den Verlauf von ein oder zwei Wochen zu führen. Damit unterstützen Sie den Medizinischen Dienst der Kassen (MDK) bei der Einordnung der Pflegestufe. Nutzen Sie für Ihre Dokumentation gerne die praktische Vorlage aus unserem Formular-Center:Pflegetagebuch Downlaoden (313KB)

Pflegestufe Stufe II
wörtliche Bezeichnung Schwerpflegebedürftigkeit
gesamte Pflegezeit tägl. mindestens 180 min
davon Grundpflege mindestens 120 min
davon Nachtpflege mindestens -
weitere Voraussetzungen Hilfe zu mind. 3 versch. Zeiten

Wichtig: Sollte es zum Widerspruch gegen das vom MDK erstellte Pflegegutachten nach Ablehnung Ihres Erst- oder Höherstufungsantrages kommen, ist die minutengenaue Erfassung des Pflegeaufwandes im Pflegetagebuch eine wichtige Grundlage für Ihre Einspruchserklärung!

Was kostet
Kurzzeitpflege?

> zum Kurzzeitpflegerechner

Wie hoch sind die
Pflegeheimkosten?

> zum Heimkostenrechner

Quelle: Richtlinien der Spitzenverbände der Pflegekassen zur Begutachtung von Pflegebedürftigkeit nach dem XI. Buch des Sozialgesetzbuches http://www.mds-ev.org/

Sachleistungen und Pflegegeld bei Pflegestufe 2

Mit der sogenannten Sachleistung unterstützt die Pflegekasse Pflegebedürftige bei der Finanzierung von Dienstleistungen durch einen ambulanten Pflegedienst oder eine professionelle Pflegeeinrichtung. Diese wird direkt an den jeweiligen Pflegedienst oder die Pflegeeinrichtung ausgezahlt. Ein Pflegegeld wird pflegebedürftigen Versicherten direkt ausgezahlt, wenn sie von einer ehrenamtlichen Pflegekraft, z.B. einem Familienmitglied, gepflegt werden.

Sofern ein Anspruch auf Sachleistungen nur unvollständig genutzt wird, gibt es auch die Möglichkeit, eine Kombination aus Pflegegeld und Sachleistung zu erhalten. In diesem Fall kann ein Anteil des „Überschusses“ aus der Sachleistung zusätzlich zum Pflegegeld ausgezahlt werden.

Seit 1. Januar 2012 stehen Ihnen bei Pflegestufe II folgende Sachleistungen und Pflegegeldbeträge zur Verfügung:

Sachleistung bei häuslicher Pflege (Unterstützung durch ambulanten Pflegedienst) 1.100,- Euro*
Pflegegeld 440,- Euro
Kosten Altersvorsorge 150,- Euro
Vollstationäre Pflege 1.279,- Euro
*seit 01.01.2013 auf bis zu 1.250,-Euro erhöht

Welche Pflegestufe steht mir zu?

Sind Sie unsicher, welche Pflegestufe Ihnen zusteht? Oder wurde die Pflegebedürftigkeit Ihres Angehörigen zu gering eingestuft? Mit unserem Pflegestufenrechner ermitteln Sie die voraussichtliche Pflegestufe - der Fragebogen richtet sich nach den „Richtlinien zur Begutachtung von Pflegebedürftigkeit nach dem XI. Buch des Sozialgesetzbuches" und gibt Ihnen eine erste Orientierung.

Sie möchten eine Pflegestufe beantragen? Nutzen Sie dafür gerne unser standardisiertes Antragsformular:Antrag auf Pflegeversicherung Downlaoden (152KB)

Antrag auf Pflegestufe abgelehnt?

Wie Sie eine vorgehen können, wenn Ihr Antrag auf Pflegestufe abgelehnt wurde, erfahren Sie in unserem Ratgeber-Artikel Pflegestufen.

weitere Infos:

Pflegestufe
Pflegestufe I
Pflegestufe III
Pflegestufe IV

Das richtige Pflegewohnangebot für die Pflegestufe 2 finden

Unsere Experten ermitteln kostenlos für Sie freie Plätze, informieren über Preise und Leistungen.


Meine Kontaktdaten
Rat und Hilfe zum Thema Pflegestufen kostenlos:
0800.22 30 800
Copyright © 2003 - 2014 Seniorplace GmbH
Datenschutz · Nutzungsbedingungen
kostenlose Beratung
0800.22 30 800
gebührenfreie 24h Hotline
Rat und Hilfe
Jetzt Livechat starten
Für Kliniken und Sozialdienste
Anfrageformular
Bekannt aus der Presse Brigitte ZDF n-tv zu den Berichten
Aktuelles: Diskutieren Sie mit
zum Blog