Sprechen Sie mit Pflegewohnberatern
Kostenfrei: 24h Service bundesweit
Pflegewohnen in Ihrer Nähe
  • Preise & Leistungen vergleichen
  • kostenlos und unverbindlich
  • Über 23.760 echte Kundenbewertungen
  • Expertenhotline 0800.22 30 800 (kostenfrei)

Vorsorgevollmacht


Jeder Mensch kann durch Unfall, Krankheit oder Alter vorübergehend oder auf Dauer die Fähigkeit verlieren, den eigenen Willen zu äußern, wichtige Angelegenheiten des eigenen Lebens selbstverantwortlich zu entscheiden oder Geschäfte abzuschließen. Falls Sie für solche Fälle des Lebens nicht vorgesorgt haben, können Sie sich selbst und Ihr persönliches Umfeld in erhebliche Schwierigkeiten bringen. Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass der Ehepartner oder die eigenen Kinder eine selbstverständliche gesetzliche Vertretungsbefugnis haben. Nach unserem Recht haben nur Eltern gegenüber ihren minderjährigen Kindern ein umfassendes Sorgerecht und damit die Befugnis zur Entscheidung und Vertretung in allen Angelegenheiten. Für eine volljährige Person können Angehörige nur Entscheidungen treffen und Erklärungen abgeben, wenn sie entweder gerichtlich bestellte Betreuer sind oder eine rechtsgeschäftliche Vollmacht auf ihren Namen vorliegt. Mit der Vorsorgevollmacht können Sie eine oder mehrere Vertrauenspersonen mit der Wahrnehmung Ihrer Angelegenheiten betrauen für den Fall, dass Sie selbst die Fähigkeit zu entscheiden eingebüßt haben. Der Bevollmächtigte kann dann handeln, ohne dass es weiterer Maßnahmen bedarf. Das Gericht wird nur eingeschaltet, wenn es zur Kontrolle des Bevollmächtigten erforderlich ist. Die Vollmacht zur Vorsorge ermöglicht Ihnen auf diese Weise ein hohes Maß an Selbstbestimmung.

Formale Anforderungen

Es gibt keine gesetzlichen Formvorschriften für die Anfertigung einer Vollmacht. Auch mündliche Vollmachten sind möglich, aber schon aus Gründen der Klarheit und Beweiskraft sollten Sie Ihre Vollmacht zur Vorsorge schriftlich abfassen. Sie können die Vollmacht handschriftlich verfassen, mit Maschine oder Computer schreiben oder auch von einer anderen Person schreiben lassen. Sie können die vorgefertigte Vorsorgevollmacht im Formular-Center von Seniorplace herunterladen oder sich selbstverständlich auch bei der Abfassung von einem Rechtsanwalt oder Notar beraten lassen. Ihre Vollmacht ist im Ernstfall nur wirksam, wenn der Bevollmächtigte die Vollmachtsurkunde bei Vornahme eines Rechtsgeschäftes für Sie auch im Original vorlegen kann. Daher sollten Sie Ihre Vollmacht an einem gut zugänglichen und dem Bevollmächtigten auch bekannten Ort aufbewahren. Die Vollmacht kann auch von vornherein dem Bevollmächtigten selbst übergeben oder bei einer anderen Vertrauensperson hinterlegt werden. Eine Vollmacht können Sie auch gebührenpflichtig beim Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer registrieren lassen. Ihre Vorsorgevollmacht gilt ab dem Zeitpunkt der Ausstellung. Mit Ihrem Bevollmächtigten sollten Sie eine interne Übereinkunft treffen, dass er von der Vollmacht erst Gebrauch machen darf, wenn Sie selbst nicht mehr handlungsfähig sind. Es ist jederzeit möglich, Ihre Vollmacht zu widerrufen, dafür müssen Sie das ausgehändigte Originaldokument zurückverlangen. Nach neuester Rechtsprechung führt der Tod des Vollmachtgebers im Zweifel zum Erlöschen der Vollmacht. Sie können in Ihrer Vollmacht ausdrücklich regeln, dass diese auch über den Tod hinaus gelten soll und so der Bevollmächtigte z.B. Angelegenheiten im Zusammenhang mit der Beerdigung oder der Wohnungsauflösung regeln kann.

Patientenverfügung, Betreuungsverfügung

Eine Vollmacht zur Vorsorge ist nur dann uneingeschränkt nutzbar, wenn sie an keine Bedingungen geknüpft ist. Ihre Wünsche und Anweisungen an den Bevollmächtigten zum inhaltlichen Gebrauch der Vollmacht gehören nicht in dieses Dokument. Sie können diese im Vorfeld mit Ihrer Vertrauensperson besprechen und sie z.B. in Briefform als schriftliche Handlungsanweisung zusätzlich verfassen. Wollen Sie Ihrer Vertrauensperson auch die Wahrnehmung Ihrer Bankangelegenheiten ermöglichen, sollten Sie auf einen von Banken und Sparkassen angebotenen Vordruck zurückgreifen. Es empfiehlt sich zusammen mit einer Vorsorgevollmacht auch eine Patientenverfügung abzufassen, in der Sie vorab über etwaige medizinische Maßnahmen entscheiden können. Gibt es in Ihrem Umfeld keine Person, der Sie Ihre Vollmacht anvertrauen wollen, können Sie bestimmte Festlegungen in einer Betreuungsverfügung treffen. Hier nehmen Sie Einfluss, wer im Bedarfsfall als Betreuer bestellt werden soll und wie dieser zu handeln hat.

Weitere Begriffe mit V
Aus 13.126 Wohn- und Pflegeangeboten schnell und unkompliziert das richtige finden

Unsere Experten ermitteln kostenlos für Sie freie Plätze
oder Appartements, informieren über Preise und Leistungen.
Das spart Zeit und erleichtert Ihnen die Suche.

Bitte wählen Sie die gewünschte Wohn- und Pflegeform

Zu welcher Wohn- und Pflegeform wünschen Sie weitere Informationen?

Wie ist die derzeitige Lebenssituation der zu pflegenden Person

Wie ist die Lebenssituation der zu pflegenden Person derzeit?

Bitte machen Sie noch folgende Angaben

Um die Suche einzugrenzen, machen Sie bitte folgende Angaben


Ja Nein

Wer ist unser Ansprechpartner?

Wer soll die Pflegewohnangebote erhalten?



Ihre Telefonnummer unter der wir Sie am besten erreichen können.
  • TÜV - Sehr gut
  • kostenlos und unverbindlich
  • über 10.000 Pflegeheim-Bewertungen
  • 0800.22 30 800 (kostenfreie 24h Hotline)
Bekannt aus der Presse und TV
Copyright © 2003 - 2016 Seniorplace GmbH
Freie Plätze und Appartements
Sofortberatung & Vermittlung
0800.22 30 800 gebührenfreie
24h Hotline
Jetzt beraten lassen
Brauchen Sie Hilfe?