Pflegeleitbild

erklärt auf Seniorplace.de

In ihrem Pflegeleitbild halten Pflegedienstleister die Grundsätze ihrer Arbeit fest. Anspruch an die Betreuung und Versorgung der Betroffenen finden ebenso Erwähnung wie die Wertmaßstäbe des Anbieters. Ein Pflegeleitbild grenzt die unterschiedlichen Dienstleister voneinander ab. Es unterstreicht die eigne Identität. Die Pflegebedürftigen und deren Angehörige erfahren etwas über den Umgang der Pflegenden mit den Gepflegten und warum einzelne Pflegehandlungen durchgeführt werden. Dabei steht die würdevolle Behandlung des Pflegebedürftigen an erster Stelle. Das ganzheitliche Pflegekonzept findet ebenso Erwähnung, dass den größtmöglichen Erfolg der Pflege sicherstellen soll.

Inhalt des Pflegeleitbildes

Ein Pflegeleitbild soll über drei Punkte informieren: Wie sieht sich der Pflegedienstleister selbst? Welche Einstellung haben die Mitarbeiter zu ihrer Arbeit? Woran orientiert sich die Pflege? Den meisten Betroffenen ist es wichtig, dass sämtliche pflegerische Handlungen auf ihre individuelle Situation abgestimmt sind. Aus dem Grund nehmen Pflegedienstleister auf die körperlichen, geistigen und seelischen Beeinträchtigungen des Pflegebedürftigen Rücksicht. Seine vorhandenen Fertigkeiten werden, soweit möglich, in die Betreuung eingebunden. Die Pflegekräfte setzen sich mit der bisherigen Lebensgeschichte auseinander. So können sie noch gezielter auf die Bedürfnisse des Betroffenen eingehen. Ein Verhältnis, das auf Vertrauen basiert, ist ein Grundpfeiler bei der Pflege von Hilfebedürftigen. Dabei spielt das Mitspracherecht der Betroffenen eine große Rolle. Gemeinsam mit zielgerichteter pflegerischer Tätigkeit, ist es entscheidend für den Erfolg der Behandlung. Das Pflegeleitbild sagt aus, welche Mittel die professionellen Pflegekräfte zum Erreichen des Pflegeziels wählen. Dabei wird die Qualifikation des Personals betont. Durch regelmäßige Fort- und Weiterbildungen garantieren die Anbieter den Betroffenen Pflege und Betreuung nach neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Erstellung des Pflegeleitbildes

In der Regel erstellen die Pflegedienstleiter das Pflegeleitbild. Im Anschluss übergeben sie das Dokument an ihre Mitarbeiter. Diese Form der Erarbeitung wird immer häufiger kritisiert. Mittlerweile entwickeln die meisten Pflegeanbieter das Leitbild mit ihren Angestellten, was mehr Zeit in Anspruch nimmt. Der Vorteil dieser Teilhabe besteht darin, dass das Pflegeleitbild von allen Mitarbeitern des Pflegebetriebes getragen wird. Das spiegelt sich in der praktischen Umsetzung wider. Das Pflegeleitbild wird in regelmäßigen Abständen überarbeitet und den sich wandelnden Anforderungen im Bereich der Pflege angepasst.

Weitere Begriffe mit P
Die richtige Wohn- und
Pflegeform finden > Video anschauen
Unsicher, welche
Pflegestufe? > zum Pflegestufenrechner
Aktuelle Kunden-
stimmen > mehr Kundenmeinungen
Beratering

Kostenlose Telefon Anfrage

Fragen Sie uns! Ganz sicher haben wir einen nützlichen Rat, einen hilfreichen Tipp oder sogar eine konkrete Empfehlung für Sie. Kostenlos, unverbindlich und jederzeit.
Rat und Hilfe
  • Erreichbar rund um die Uhr - auch am Wochenende
  • Informationen zu freien Plätzen auch in Ihrer Nähe
  • Seit 10 Jahren beraten wir Familien in ganz Deutschland
  • Für Sie ist dieser Service kostenlos und unverbindlich
0800.22 30 800
kostenlose
24h Hotline

Rückruf vereinbaren

Hier ist guter Rat kostenlos, vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch mit unseren Experten.




*Pflichtfelder
Copyright © 2003 - 2014 Seniorplace GmbH
Datenschutz · Nutzungsbedingungen
kostenlose Beratung
0800.22 30 800
gebührenfreie 24h Hotline
Rat und Hilfe
Jetzt Livechat starten
Pflegeheime von Angehörigen bewertet
Die Seniorplace Sternebewertung

aktuell 9652 Bewertungen

erfahren Sie mehr
Bekannt aus der Presse Brigitte ZDF n-tv zu den Berichten
Aktuelles: Diskutieren Sie mit
zum Blog